Herzlich Willkommen!
>> Index
1. Floß legt ab - 2. Kanu fahren

Liebe Kunden und Wassersportfreunde,

leider können wir aufgrund behördlicher Auflagen und erschwerter Genehmigungsverfahren keine Floßfahrten mehr anbieten. Daher stellen wir den Floßbetrieb ab der Saison 2018 entgültig ein.

In diesem Zuge möchten wir uns bei allen Gästen für die schönen Jahre bedanken. Wir wünschen weiterhin alles Gute

Thomas und Karin Grübel

WICHTIG! Kanufahrten sind weiterhin im Angebot.

1. Blick auf Vacha am Tag - 2. Blick auf Vacha am Abend

Die Stadt Vacha

Vacha liegt im Werratal an den nördlichen Ausläufern der Rhön. Eisenach liegt etwa 30 km nordöstlich und Bad Hersfeld liegt etwa 25 km westlich von Vacha entfernt.
Durch die Stadt führt die Deutsche Fachwerkstraße.

Seit dem frühen Mittelalter befand sich das Gebiet um die heutige Stadt im Grenzbereich zwischen Sachsen, Thüringen und Franken. Im 9. Jahrhundert stießen hier die Territorien der Abteien Fulda und Hersfeld aufeinander. Daher existieren aus dieser Zeit viele Urkunden mit Grenzbeschreibung im Bereich um das heutige Vacha.

1. Werrabrücke am Tag - 2. Werrabrücke am Abend

Die Werrabrücke in Vacha

Die Werrabrücke Vacha auch Brücke der Einheit genannt, ist eine 225 Meter lange Steinbogenbrücke aus dem Mittelalter, die das thüringische Vacha mit dem hessischen Philippsthal verbindet und die Werra überspannt.

Im Jahr 1186 wurde erstmals eine Werrabücke als Teil der später sogenannten Via Regia (Handelsweg von Frankfurt am Main nach Leipzig) erwähnt: "super ripam fluminis Werraha secus pontem Fuldensis opidi, quod Vache vocatum est" (Am Ufer der Werra bei der Brücke der fuldaischen Stadt Vacha). Sie diente damals den wichtigsten Landesherrn aus Hessen und Thüringen als Verhandlungsort.

© by Karin & Thomas Grübel / Design by PC-SYSTEMS Peter Roch • Schulstr. 7 • 36404 Vacha